Lieferwagen News

Fiat E-Scudo wird Teil der mobilen Ladeinfrastruktur von E-GAP

Fiat E-Scudo wird Teil der mobilen Ladeinfrastruktur von E-GAPFiat E-Scudo wird Teil der mobilen Ladeinfrastruktur von E-GAP
  • FIAT Professional liefert 60 Transporter, die mit einem nachgerüsteten Batteriepaket an Bord im On-Demand-Ladeservice eingesetzt werden
  • Fiat E-Scudo ist mit voluminösem Laderaum und großer Reichweite perfekt als mobile Ladestation geeignet
  • Mit breiter Palette von Elektrofahrzeugen spielt FIAT Professional eine führende Rolle im Wandel der Mobilität

Liegengeblieben mit leerer Batterie? Keine Ladesäule für das eigene Elektrofahrzeug im Wohnumfeld? Eine Lösung für derartige Probleme bietet E-GAP. Das italienische Start-Up unterhält eine Flotte von Transportern, die als mobile Ladestationen in solchen und ähnlichen Notfällen Hilfe bringen. FIAT Professional unterstützt E-GAP gleich in doppelter Hinsicht. Mit der Lieferung von 60 Fiat E-Scudo wird nicht nur die Flotte von E-GAP weiter vergrößert. Die vielseitigen Transporter fahren außerdem selbst elektrisch und sind damit lokal emissionsfrei unterwegs.

E-GAP stellt einen urbanen, mobilen und bedarfsgesteuerten On-Demand-Schnellladeservice zur Verfügung. Über eine Smartphone-App können Kunden den Dienst anfordern. E-GAP ist in Deutschland aktuell in München verfügbar, außerdem in ausgewählten Städten in Italien (Rom, Mailand, Bologna, Turin, Verona, Brescia, Trient), Frankreich (Paris) und Spanien (Madrid). Eine Ausweitung auf zusätzliche europäische Städte ist geplant.

Der Fiat E-Scudo

Der Fiat E-Scudo wurde als Allround-Nutzfahrzeug konzipiert, das sich wie ein Pkw fährt und kompakte Abmessungen hat. Durch die Höhe von 1,90 Meter sind auch Parkhäuser und Tiefgaragen zugänglich. Kombiniert mit einer Länge von 5,0 Metern (5,3 Meter in der Maxi-Version) und einem Ladevolumen von bis zu 6,6 Kubikmetern ist der Fiat E-Scudo ein besonders vielseitig einsetzbarer Transporter. Und das alles mit einer Nutzlast von bis zu 1,2 Tonnen.

Zwei Batterievarianten mit 50 kWh beziehungsweise 75 kWh Kapazität stehen für den Fiat E-Scudo zur Wahl. Mit dem großen Akku erreicht der Fiat E-Scudo eine maximale Reichweite von 330 Kilometern* bei einer Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Die Ladeleistung beträgt bis zu 11 kW bei Wechselstrom. Mit Gleichstrom und einer Ladeleistung von bis zu 100 kW ist der 75-kWh-Akku in nur 45 Minuten auf 80 Prozent geladen.

Mit dem Fiat E-Scudo baut FIAT Professional eine führende Rolle bei Wechsel zu einer neuen Generation von umweltfreundlichen Nutzfahrzeugen.

stellantis.com

Schreibe einen Kommentar